Top 10 Geschichten und Vorbilder: Pride Month - Young Circle

Top 10 Geschichten und Vorbilder: Pride Month

Buchtipps

Top 10 Geschichten und Vorbilder: Pride Month

Im Juni wird der internationale «Pride Month» gefeiert und die Aufmerksamkeit darauf gerichtet, dass jegliche Art von Liebe akzeptiert und anerkannt wird. 😍🏳️‍🌈 Auch wir möchten diesen Monat einige Geschichten zu diesem Thema mit dir teilen. Lass dich von ihnen inspirieren und auf deinem individuellen Weg ermutigen! ☀️

Tipp 10: You don’t look gay – Julius Thesing

Um was geht’s?

«Ich will kein Mitleid haben, ich will beschreiben, sensibel machen», sagt Julius Thesing, der Autor und Ich-Erzähler. Das ist ihm gelungen. Wir blättern in dem Buch und denken an Bekannte, Freunde. Vielleicht auch an das eigene Verhalten. Uns wird ein Spiegel vorgehalten ohne verurteilt zu werden. Genau an dieser Stelle setzt Julius Thesings Buch an: «Einerseits sind es oft hohle Phrasen, über die man schmunzeln könnte, andererseits sind solche Worte der erste Ausdruck der alltäglichen homophoben Diskrimination.»

Tipp 9: Neu anfangen und glücklich sein – Cocomi

Um was geht’s?

Es fühlt sich an wie eine Niederlage: Nachdem Mitsuomi seinen Bürojob in der Stadt verloren hat, muss er in sein kleines Heimatdorf zurückkehren. Nun hilft der 25-Jährige täglich im Familiengeschäft aus. Das Einzige, was seinen tristen Alltag auf Trapp hält, sind die Besuche seines neuen aufgeschlossenen Nachbarn Yamato. Und ganz nebenbei weckt dieser in Mitsuomi Hoffnung für die Zukunft.

Tipp 8: Was ist mit uns – B. Albertalli & A. Silvera

Um was geht’s?

Was ist, wenn das Leben kein Broadway-Stück ist? Und was, wenn doch? Ben und Arthur treffen zufällig vor einer Postfiliale aufeinander. Zufällig? Oder sind sie doch füreinander bestimmt? Ihr Kennenlernen und die ersten zarten Gefühle werden von ständigen Zweifeln überschattet.

Tipp 7: Und mittendrin ich – Ami Polonski

Um was geht’s?

Was wäre, wenn… dein Äusseres das genaue Gegenteil deines Inneren wäre? Was, wenn du deine Sehnsucht einfach nicht mehr länger geheim halten könntest? Würdest du dann den Mut haben, du selbst zu sein? Bisher hat sich der 12-jährige Grayson in der Schule unsichtbar gemacht und zu Hause in seinen eigenen wunderschönen Träumen verloren. Doch nach und nach flattert Graysons wahres Selbst immer stärker in seiner Brust. Als eine unerwartete Freundschaft und ein verständnisvoller Lehrer Grayson ermutigen, ins Rampenlicht zu treten, findet Grayson endlich einen Weg, ihre Flügel auch im wahren Leben zu entfalten.

Tipp 6: Together on Tour: Eine regenbogenbunte Reise – Coupleontour

Um was geht’s?

In ihrem Buch «Love on Tour. Ein Buch übers Suchen, Finden und Festhalten» erzählten Vanessa und Ina ehrlich und bewegend von ihrem Coming-Out als lesbisches Liebespaar und davon, wie viel Mut es sie gekostet hat, zu sich und einander zu stehen. Mittlerweile haben Vanessa und Ina geheiratet und ihre Hochzeit gefeiert. Nun stellen sie sich der Herausforderung, sich als gleichgeschlechtliches Paar in Deutschland ihren Kinderwunsch zu erfüllen.

Tipp 5: Queergestreift – K. Köller & I. Schautz

Um was geht’s?

Kaum erblicken wir das Licht der Welt, landen wir in einer Schublade: Es ist ein Junge! Oder: ein Mädchen! Warum eigentlich? Und wie fühlen sich all jene, die sich mit dem Geschlecht auf ihrer Geburtsurkunde nicht identifizieren können? Wie reagieren, wenn der Schwarm der besten Freundin nicht männlich, sondern weiblich ist?

Dieses Buch klärt auf über LGBTIQA+ und die Menschen hinter diesen Buchstaben. Es setzt sich mit gesellschaftlichen, gesundheitlichen und rechtlichen Fragen auseinander, lässt Betroffene zu Wort kommen und stellt Organisationen vor, die sich für Geschlechtervielfalt engagieren. Ein aktivistisches, ein empowerndes Buch, respektvoll, zeitgemäss und künstlerisch illustriert und gestaltet.

Tipp 4: Love with Pride – Lea Kaib

Um was geht’s?

Neue Stadt, neues Ich: Als die introvertierte Stella ihr Studium am College in Haydensburgh beginnt, ist sie froh, ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Sie möchte nicht länger die unbeliebte, unsichtbare Aussenseiterin sein. Dieses Mal wird alles anders, dieses Mal wird sie Freund:innen finden und ganz sie selbst sein können.

Dann trifft sie auf Ellie, die so ganz anders ist als sie selbst – impulsiv, immer fröhlich – und ihr ganzes Leben steht plötzlich Kopf. Denn diese Freundschaft fühlt sich nach mehr an, so etwas hat Stella noch nie erlebt. Doch im Gegensatz zu Ellie kann sie mit ihren Gefühlen nicht offen umgehen und das könnte den Anfang vom Ende der beiden bedeuten.

Tipp 3: Queer Heros – Arabelle Sicardi

Um was geht’s?

Entdecke die inspirierenden Geschichten von 53 queeren Künstlern, Schriftstellern, Innovatoren, Sportlern und Aktivisten von der Antike bis heute! Sie alle haben einen grossen kulturellen Beitrag geleistet und zum Kampf für die Gleichberechtigung beigetragen.

Dynamisch gezeichnete Farbporträts feiern die Errungenschaften von LGBTQ-Menschen aus der ganzen Welt, erinnert aber auch daran, dass es nicht immer und überall einfach war und ist, zu seiner Identität zu stehen. Angefangen von Freddie Mercurys Beitrag zur Musik und Ellen DeGeneres› Comig-Out in ihrer eigenen TV-Serie über Jazz Jennings Leben als Transgender-Teen, bis hin zu Leonardo da Vincis Mona Lisa.

Tipp 2: Den Mund voll ungesagter Dinge – Anne Freytag

Um was geht’s?

Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Schon gleich nach ihrer Geburt hat ihre Mutter sie im Stich gelassen. Und nun beschliesst Sophies Vater einfach so, mit ihr zu seiner neuen Freundin nach München zu ziehen. Was hat es bloss mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.

Tipp 1: Felix ever after – Kacen Callender

Um was geht’s?

Der siebzehnjährige Felix Love war noch nie verliebt – die Ironie daran geht ihm selbst ziemlich auf die Nerven! Seine grösste Angst ist es, dass sich niemand in ihn verlieben wird, weil er einfach zu viele Ausschlusskriterien erfüllt. Braune Haut, queer und trans – die Vorstellung, dass er deshalb nicht liebenswert ist, lässt ihn in Schockstarre verweilen. Doch als Felix transfeindliche Instagram-Nachrichten bekommt, nachdem sein Deadname zusammen mit Fotos von ihm vor seiner Transition in der Schule veröffentlicht wurde, wird es für ihn endlich Zeit zu handeln. Felix schreibt seinem vermeintlichen Peiniger zurück, um herauszufinden, wer ihm das angetan hat, und verstrickt sich dabei in einem Netz aus ungeahnten Gefühlen, Identitätssuche und wahrer Freundschaft.

Als Young Circle Mitglied erhältst du auf alle Bücher 10% Rabatt!

Folge uns auf Instagram, um über neue Blogposts benachrichtigt zu werden.