"Wertvolles Geschenk" - eine Geschichte von Leila Salinas Baumann - Young Circle

«Wertvolles Geschenk» – eine Geschichte von Leila Salinas Baumann

Stories

«Wertvolles Geschenk» – eine Geschichte von Leila Salinas Baumann

Schon aus einer halben Meter Entfernung, des Hauses der Familie Smith in den USA Texas, konnte man die Liebe der Familie spüren.

Der Vater Mike war gerade beschäftigt Spiegeleier zu kochen, während die Mutter Elizabeth den Kaffee mit kostbaren Arabica Bohnen brühte. Die Tochter Alisia ist erst vor kurzem 16 geworden. Sie hat hellbraune Haare und dunkelblaue Augen. Singend betrat sie die Küche. Eine äusserst positive Stimmung war in der Luft.

Am frühen Morgen hatte die Mutter Elizabeth Dienst als Putzfrau und musste gerade los huschen. Somit genossen Mike und Alisia noch das köstliche Frühstück gemeinsam. Die beiden waren unzertrennlich. Alisia liebte ihren Vater sehr. Die Verbindung zwischen Vater und Tochter war enorm stark. Sie trug stets ein einziges Foto bei sich vom Sommer-Camp in Texas, worauf sie mit ihrem Vater zu sehen war. Kein Mensch konnte diese innige Liebe zwischen den beiden ersetzten oder den Platz ihres Vaters einnehmen. Plötzlich stand Mike auf und sagte aufgeregt: “Mist, Ich komme schon zu spät!!” Er lief auf Alisia zu und gab ihr einen Kuss auf den Stirn, um sich dann im schnellem Tempo zu verabschieden. Alisia wusste ganz genau, wie hart ihre Eltern arbeiten mussten. Ihr Vater konnte als Taxifahrer und die Mutter als Putzkraft, gemeinsam so viel verdienen, so dass sie gerade über die Runden kamen. Trotz dieser Knappheit des Einkommens ihrer Eltern, wünschte Alisia sich etwas ganz besonderes an ihren 18 Geburtstag. Bis dato hatte sie nie wirklich Geschenke an ihren Geburtstagen erhalten und die Feier Zuhause, wurde stets sehr klein gehalten. Alisa war eine gute Schülerin und schrieb guten Noten, da sie ein sehr schlaues Mädchen war. In ihrer Freizeit, hat sie gerne der 88-Jährige Nachbarin mit ihren Einkäufen oder den kleineren Kindern bei ihren Hausaufgaben ausgeholfen. Sie hatte sich immer ausgemalt wie es sich anfühlen könnte ein grossartiges Geschenk zu erhalten aber konnte diese Vorstellung nicht wirklich real sehen. Papa Mike versprach ihr aber immer wieder, dass er ihr etwas ganz wertvolles schenken würde, wenn sie weiterhin gute Noten bekommt. Ihr Vater brachte ihr immer bei, dass es wichtig sei, im Leben voran zu kommen. Die Bildung und die Familie seien das wichtigste im Leben. Mit diesem Gedanke erwachte sie am Morgen und machte sich auf den Weg zur Schule. So verging ein Jahr und ihr Leben veränderte sich kaum. Doch eines Tages veränderte dieser eine Tag alles. Es kam der Tag, an dem alles in die Brüche ging.

Es geschah an einem sonnigen Mittwochmorgen auf den Pausenplatz. Alisia und ihre Freunde standen am Rand der Büsche, wo viele kleine Bäumen überwucherten, als wären diese Bäume vor langer Zeit in Vergessenheit geraten. Auf einmal wurde es am Waldrand mucks Mäuschen still und die Kinder auf den Pausenhof ganz ruhig. Alisia wurde Ohnmächtig und fiel direkt zu Boden. Die Lehrer, sowie auch der Krankenwagen, wurden sofort gerufen. Sie brachten Alisia ins Spital, wo ihre Eltern schon auf sie warteten. Nervös waren sie auf dem Flur des Spitals am Warten. Der Arzt war noch nirgends in Sichtweite. Der Vater konnte vor Nervosität kaum sitzen bleiben und lief deshalb auf und ab. Sein Blut pulsierte so stark, das es kaum auszuhalten war und die innere Angst schnürte ihm die Kehle zu. Endlich kam der Arzt, Dr. Walker auf eine seltsame, beängstigende Art auf sie zu und berichtete: “Es gibt leider keine gute Neuigkeiten Mr. & Mrs. Smith. Ich muss ihnen leider mitteilen, dass das Herz ihrer Tochter schwer erkrankt ist. Sie benötigt dringend eine Herztransplantation. Sie dürfen jedoch wissen, dass die Transplantationsliste recht lange ist, die Wartezeit deshalb lange und diese Sache sehr teuer ist.” Elizabeth stark an zu weinen und Vater Mike wurde wütend und fühlte sich sehr verletzt und verloren. Er verstand die Welt nicht mehr. Wieso passiert uns das nur? Wieso unserer tollen Tochter Alisia?

Der Vater konnte nicht zusehen, wie seine Tochter in Sterbebett lag. In diesem Moment war im kristallklar, dass er jede Art von Arbeit annehmen würde, um das Geld zusammenzubringen. Er nahm einen weiteren Job als Kellner an, die er am Wochenende ausübte. Jeden Morgen vor 6 Uhr, verteilten seine Frau Elizabeth und er Zeitungen. Sie verkauften ihre Couch, das Auto und noch einige kleine Sachen, die er nicht mehr benötigte. Aber trotz allem reichte das Geld nicht aus. Es zerbrach ihnen das Herz, dass die Zeit davon lief.

Es verging einige Zeit und die Tochter erwachte aus dem Komma, in welches sie zwischenzeitlich gefallen war. Sie sah ihre ganze Familie um sich herum stehen. Ihre Mutter hielt ihre Hand und weinte bitterlich. Alisia verstand nichts und war perplex. Der Raum war mit pinke Ballons dekoriert und es roch nach sehr leckeren Schoko-Muffins. “Es ist alles super gelaufen, Alisia! Du bist wieder gesund!”: sagte die Mutter voller Tränen , die über ihre Wangen liefen. Alle weinten aus Glück. Als sie sich aber im Raum umschaute, fand sie ihren Vater nicht. Ohne zu zögern fragte sie nach, wobei Ihre Mutter mit zitternde Stimme antwortete: “Er ist Zuhause und bereitet für Deinen 18 Geburtstag etwas ganz besonderes vor meine Liebe.“

Als die ganze Feier zu Ende war, ging sie mit ihrer Mutter endlich nach Hause. Sie konnte es kaum erwarten ihren Vater zu sehen und ihm mitzuteilen, wie gut es ihr jetzt ginge. Sie atmete tiefe Atemzüge ein und aus. Ihr Puls raste und sie sauste ins Haus hinein. Als erstes ging sie ins Wohnzimmer, jedoch ohne Erfolg. “Papa, papa, wo bist du?”. Es kam keine Antwort. In der Küche angekommen, fand sie einen Brief. Es war komisch, denn normalerweise bekam ihre Familie gar keine Briefe. Sie machte den Brief auf und es stand geschrieben: “Liebe Alisia, meine liebe Tochter. Wie du weisst, ist es dein 18. Geburtstag. Naja, wie du weisst hast Du Dir etwas ganz tolles auf Deinen Geburtstag gewünscht, aus diesem Grund und tiefer Liebe, habe ich Dir mein Herz geschenkt. Geniesse dein Leben in vollen Zügen, Du verdienst es. In Liebe. Dein Papa.”

Reiche jetzt deine eigene Geschichte ein oder lies weitere Member Stories:

Bewertung

4.6 / 5. 359

Noch keine Bewertung bisher!

4.6 / 5 (359 Bewertungen)